Sterben in der Fremde e.V.

Vom Umgang mit Sterbenden, Tod und Trauer unterschiedlicher Kulturen.

Nacht der offenen Kirche in Aschaffenburg am 13.05.2016

Auch wenn uns der Regen am vergangenen Freitag einen Streich spielte und den geplanten Auftritt auf dem Wolfsthalplatz in Aschaffenburg unmöglich machte, konnten wir im wahrsten Sinne des Wortes Asyl finden. Wir platzierten uns im Vorraum der Asyl- und Flüchtlingsberatung mit dem musikalischen Impuls “Trauer einen Ort geben” und erreichten so die interessierten Zuhörer. Für den zweiten Teil gab es sogar einen Auftritt im Foyer des Martinushauses. Dort war zahlenmäßig großes Publikum vertreten, was den Klängen der Musiker (Dirk, Jochen, Reza) mit großer Begeisterung lauschte. Danke allen Mitwirkenden!

 

IMG-20160517-WA0004

IMG-20160514-WA0000

Und das meinte das MAIN-ECHO dazu:

Gruseliges aus der Bibel in der Krypta

mehr auf www.main-echo.de

Kommentare sind geschlossen.